META – Formate


Full Service – von der bedarfs- und zielgruppengerechten Konzeption
über schnelle redaktionelle und technische Umsetzung bis zur modernsten
Nachbearbeitung bieten 60 Mitarbeiter höchste TV-Qualität – sendefähig.
Immer dienstags um 22:15 Uhr in SAT.1
akte2016_Logo_440x165

akte 20.17

Das Reportermagazin

  • Verbraucherschutz im Fokus – und der Zuschauer.
  • akte-Reporter mit Durchschlagskraft.
  • Aufklärung, Tipps, Lebenshilfe im besten Sinn.

Die akte – das TV-Magazin hat mit die längste Tradition im schnelllebigen deutschen Privatfernsehen. Seit Anfang 1995 präsentierte Produzent und Moderator Ulrich Meyer über 1000 Folgen – Woche für Woche. Ab 2017 übernimmt Claus Strunz die Moderation.

Mehr Infos / Trailer

 

 

ZDFzoom Reportage

kinderschutz_teaser

Kinderschutz am Pranger

ZDFzoom-Reportage

Das Bundeskriminalamt zählt jährlich rund 4.000 Opfer von schweren Misshandlungen. Experten gehen von einer weitaus höheren Dunkelziffer aus. Die Taten geschehen häufig dort, wo die Kleinsten sich am sichersten fühlen müssten, in der Familie. Die Täter sind meist die eigenen Eltern, Pflegeeltern oder neue Lebenspartner. Besonders erschreckend: Viele dieser Familien waren in Betreuung  der Jugendämter.  ZDF-Zoom-Reporter Detlef Schwarzer begibt sich auf Ursachenforschung.

Mehr Infos
In SAT.1

slider-home_06

Ermittlungsakte

Dem Verbrechen auf der Spur

  • Was haben die Ermittler am Tatort vorgefunden?
  • Wie haben sie die entscheidenden Hinweise gesammelt?
  • Wie haben die Kriminaltechniker diese Beweise gesichert?
  • Wie verdichteten sich die Verdachtsmomente?

In der Ermittlungsakte geht Ulrich Meyer auf faszinierende Spurensuche. Das Crime-Format eröffnet dem Zuschauer einen detaillierten Einblick in die spektakulärsten deutschen Kriminalfälle. In der 22- oder 45-minütigen Doku-Reihe steht Ulrich Meyer ein festes Team von Experten zur Seite: Ermittler und Rechtsmediziner, Kriminaltechniker und IT-Experten demonstrieren, wie die Polizei mit modernsten Methoden den Tätern auf die Schliche kam.

Mehr Infos / Trailer
Öffentlich-rechtliche oder private Fernsehsender

slider-home_08

Reportagen & Dokumentationen

Aktuelle META-Reportagen (Auszug)

  • Versagt die Mietpreisbremse?, ZDFzoom
  • Vorsicht Kreditfalle, ZDFzoom
  • Das Geschäft mit der Armut, ZDFzoom
  • Notruf in Not – Rettungsdienst in der Krise, SWR betrifft
  • Goldenes Handwerk – reiche Kammern, WDR die story
  • Kinder ohne Schutz, ZDFzoom
  • Die Autoprüfer – Geschäfte mit Plakettenschwindel, Die Story, WDR
  • Albtraum Stalking – Der Feind in meinem Leben, SAT.1
  • Kostenfalle Handy – Die Tricks der Mobilfunkriesen, ZDF zoom
  • Die Schlüsseldienst-Mafia, Die Reportage, NDR
  • Abgezockt im Internet – Eine Kleinstadt voller Krimineller, Die Story, WDR

META productions ist eine der bedeutendsten Produktionsfirmen für Reportagen auf zahlreichen relevanten Sendeplätzen. Wir produzieren Reportagen für die bedeutendsten Sendeplätze der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. META hat dafür eine eigene Reportage-Unit aufgestellt, die sich einem vielseitigen Themen-Spektrum widmet – das wiederum leitet sich wesentlich ab aus der umfangreichen Magazin-Produktion unserer Firma.

Mehr Infos / Trailer
2008 – 2013 im MDR

slider-home_01

ESCHER – Der MDR-Ratgeber

Ratgebermagazin

  • Eins der traditionsreichsten Formate im Deutschen Fernsehen.
  • Unterstützung der Zuschauer im Kampf gegen Ämter, Behörden und übermächtige Unternehmen.
  • Schutz vor Willkür und Abzocke.

„Escher – Der MDR-Ratgeber“ war eines der traditionsreichsten Formate im Deutschen Fernsehen. Seit 1995 half Peter Escher seinen Zuschauern im Kampf gegen Ämter, Behörden und scheinbar übermächtige Unternehmen und Institutionen. Die Sendung lief 2008 bis 2013 im MDR.

Mehr Infos / Trailer
2007 bis 2013 im MDR

slider-home_01

Die Spur der Täter

Crime-Format

Im Mittelpunkt der dokumentarischen Sendereihe „Die Spur der Täter“ stehen spektakuläre Kriminalfälle überwiegend aus dem MDR Sendegebiet. Die Sendung taucht ein in die oft noch nie geschilderten Hintergründe von Verbrechen, die rechtskräftig abgeschlossen sind. Kriminalisten, Staatsanwälte, Rechtsmediziner und Kriminaltechniker öffnen erstmals ihre Ermittlungsakten und geben dabei Details ihrer Spurensuche preis. Sie zeigen auf, wie sich das Verbrechen abgespielt hat und wie das Ermittlungspuzzle aus kriminalistischem Spürsinn, Tatspuren und Indizien schließlich zur Überführung und Verurteilung des Täters führte.

Mehr Infos / Trailer