META – Profil

META – die Spezialisten für Magazine & Reportagen

Die META productions GmbH für Film- und Fernsehproduktion hat ihren Sitz in Berlin. 1992 vom Journalisten Ulrich Meyer gegründet, kann META productions inzwischen auf mehr als 20 erfolgreiche Jahre im Produktionsgeschäft zurückblicken – seit 1998 als Teil von Endemol Deutschland. Geschäftsführer der META productions ist Matthias Pfeffer. Er leitet ein Team von knapp 60 Mitarbeitern.



meta-building


Auftraggeber sind fast alle namhaften Fernsehsender in Deutschland. Das Leistungsportfolio der META ist vor allem journalistisch ausgerichtet. Es umfasst neben TV-Magazinen und Reportagen auch Dokumentationen, jeweils für private und öffentlich-rechtliche Fernsehsender. Die weit gefassten Themenbereiche „Verbraucher“ und „Verbrechen“ bilden den Schwerpunkt der Arbeit.

META productions besetzt damit relevante Nischen in der deutschen TV-Landschaft. Und der Erfolg gibt ihr Recht: Dauerbrenner„akte“ läuft seit 20 Jahren im SAT.1-Programm und hat Woche für Woche rund zwei Millionen Zuschauer. Mittlerweile sind etwa ein Dutzend Formate von „akte“ abgeleitet und weiterentwickelt worden. Neue Sendereihen wie „GesundheitsAKTE“ oder investigative Reportagen für „die story“ im WDR oder für ZDFZOOM erweitern das Portfolio der TV-Produktionsfirma.

2008 bis November 2013 stellte META productions mit der Redaktion in Leipzig die wöchentliche Primetime-Sendung „Escher – Der MDR-Ratgeber“ her. Auch in der Online-Kommunikation geht META neue Wege: 2012 ging das videobasierte Verbraucherportal „akte.net“ online, das sich inzwischen als verlässlicher interaktiver Begleiter zur wöchentlichen akte-Sendung etabliert hat.

Das Erfolgsrezept von META productions:

  • authentische Protagonisten
  • fundierte Recherchen
  • unterhaltsame und stets leicht verständliche Aufbereitung

Im Lauf der Jahre hat das Unternehmen eine Vielzahl an TV-Formaten entwickelt und auf die Antenne gebracht. Das war nur möglich, weil META sich stets treu geblieben ist – und ihrer Selbstverpflichtung auf Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit.
Ziel bei der täglichen Arbeit ist vor allem der Mehrwert für das Publikum. Ulrich Meyer: „Der Zuschauer gibt uns eine Stunde seiner Lebenszeit – wir geben ihm etwas zurück, das für ihn im Alltag nützlich ist. Garantiert!“.